Sicherheitstipps Viele Brände im Haushalt könnten leicht verhindert werden. Es genügt schon sich der Brandgefahren, die in einem Haushalt herrschen, ein wenig bewusst zu werden. Heißes Öl und Fett - selbstentzündendes Öl ist der häufigste Grund für Küchenbrände !! BRENNENDES FETT NIEMALS MIT WASSER LÖSCHEN - FLAMMEN ERSTICKEN !! - altes Fett brennt leichter als frisches - kein tropfnasses Fleisch oder sonstiges Bratgut in heißes Fett einlegen, da durch   herausspritzendes Öl Brandgefahr besteht Küchendunstabzüge - gehören regelmäßig getauscht und sind als brennbarer Abfall zu entsorgen Öfen und Herde - Rauchfangkehrer zu Rate ziehen - keine brennbaren Gegenstände im Umkreis von einem halben Meter - Ofenschirme verwenden - Öfen und Herde nie unbeaufsichtigt lassen Asche - heiße Asche ist auch lange nach dem Ausräumen noch eine hohe Brandquelle - heiße Asche niemals in brennbare Behälter füllen oder in der Wohnung entsorgen Brennbare Abfälle - diese Abfälle (Putzlappen, ölgetränkte Tücher...) dürfen nur in unbrennbaren   verschließbaren Behältern gelagert werden Vor der kalten Jahreszeit - Rauchfang und Öfen vom Rauchfangkehrer überprüfen lassen Wärmegeräte - immer auf unbrennbare Unterlagen stellen - Abstand zu brennbaren Gegenständen beachten Bügeleisen - auch bei Arbeitspausen abschalten und Netzstecker ziehen Fernseher, Video, Stereoanlagen - bei eingebauten Geräten für genügend Lüftung sorgen - vor dem Urlaub immer Netzstecker ziehen Christbäume und Adventkränze - keine trockenen Bäume und Kränze kaufen - nicht in der Nähe von Vorhängen und Holzmöbeln aufstellen - niemals unbeaufsichtigt lassen - Löschgerät bereitstellen (Wassereimer, Feuerlöscher,...) - Christbäume sollen auf keinen Fall den Fluchtweg verstellen Das Füllen leerer Feuerlöscher wird von der Versicherung bezahlt! Wissenswertes